Kategorien
Aktuelles

Schrägstriche (Teil 2)

Mai 2016. „Die Herren Dr. Herbert/Mainz, Wolfgang/Berlin, Peter nehmen an der Veranstaltung teil.“ Vorstehender Satz gibt nicht auf Anhieb preis, wer auf die Teilnehmerliste zu setzen ist. Deutlicher wird es, wenn auf die Kommata verzichtet wird und die Schrägstriche mit Leerzeichen gesetzt werden: Die Herren Dr. Herbert / Wolfgang Mainz / Peter Berlin nehmen an der Veranstaltung teil. Soll der Text formatiert werden, empfiehlt sich, das Leerzeichen vor dem Schrägstrich zu schützen, damit dieser nicht umgebrochen wird und dadurch am Anfang einer Zeile stehen würde. Generell lässt sich sagen – und in späteren Beiträgen werde ich auf weitere Verwendungsmöglichkeiten eingehen –, dass vor allem in Fließtexten sparsam mit Schrägstrichen umgegangen werden sollte. Außerdem kann oft besser ein Komma statt des Schrägstriches stehen oder ein „und“, denn nicht jede Beziehung ist eine Schrägstrichehe, ein bezeichnendes Wort aus den achtziger Jahren, als es noch nicht so alltäglich war, dass Paare zusammen wohnten, ohne verheiratet zu sein, und ihre Nachnamen auf dem Hausbriefkasten durch einen Schrägstrich voneinander abgegrenzt waren.

Lektorat Oliver Krull

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.